Schulsituation

Die Alemannenschule Wutöschingen liegt im Herzen der Gemeinde direkt gegenüber der katholischen Pfarrkirche und des Rathauses.

Die Nähe zu diesen öffentlichen Einrichtungen ist unterrichtlich und organisatorisch ein großer Vorteil.

Das Schulleben verteilt sich auf drei Schulgebäude, die alle in hervorragendem Zustand sind.

Im Gebäude 1 (Grünes Haus) befindet sich im Erdgeschoss die Verwaltung mit den Büros von Rektor, Konrektor, Sekretärin und dem Pädagogischen Team mit Schulsozialarbeiterin und Pädagogischer Assistentin. Außerdem der Grüne Marktplatz mit der Computertheke. Mit überdachtem und nach außen geschlossenen Übergang befinden sich zwei Lerngruppen der Stufe 5-7 in einem Container. Im Obergeschoss befinden sich die Arbeitsplätze von neun Lerngruppen der Stufe 5-7. Im Untergeschoss sind die Fachräume für Bio/Chemie/Physik, sowie die Inputräume 1-4. 

Direkt daneben befindet sich das Gebäude 3 (Gelbes Haus), das mit dem Gebäude 1 durch den überdachten Pausenhof verbunden und durch den Schulgarten von ihm getrennt ist. Dort sind die Klassenzimmer der Grundschüler (Klassen 3 und 4) sowie die Fachräume für Technik, WAG und Bildende Kunst zu finden.

Das Gebäude 2 (Blaues Haus) ist durch einen Kanal von den beiden anderen Gebäuden getrennt und steht direkt neben der Alemannenhalle Wutöschingen. Dieses Gebäude, das auch Mittelbau genannt wird, beherbergt weitere 13 Lerngruppen der Stufe 5-7. Im Erdgeschoss befindet sich der Blaue Marktplatz sowie die Inputräume Mathe, Deutsch und Englisch.

In der an das Schulgelände angrenzenden Mediothek befindet sich das Leranatelier der neunten Klasse. Die beiden achten Klassen sowie die zehnte Klasse sind in diesem Schuljahr in Containern untergebracht. Für die Klassenstufen 8 bis 10 wird derzeit die Erweiterung des blauen Gebäudes durchgeführt.

Die Gemeinde Wutöschingen ist eine der wenigen Gemeinden, die durch eine umsichtige Finanzplanung noch Reserven für einen gestalterischen Spielraum besitzt. Erziehung und Bildung der ganzen Bevölkerung ist ein wichtiges Anliegen der Gemeinderäte und der Gemeindeverwaltung.

Die Bereitschaft, die finanziellen Reserven auch im Bereich des Schulwesens einzusetzen hat die Gemeinde Wutöschingen in den letzten Jahren beim Bau der Auwiesenschule und der aufwendigen Umgestaltung der Alemannenschule eindrucksvoll unter Beweis gestellt.