Symposium: “OLD SCHOOL – NEUES LERNEN Vol. 4” // 15.03.2018

Auf der Website des Veranstalters ist zu lesen:

Zum Symposium im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart laden das Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG gemeinsam mit Bürgermeisterin Isabel Fezer (Referat Jugend und Bildung) ein. Auf der Basis des derzeitigen Forschungsstandes im Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG werden mit kommunalen Vertretern, Architekten, und Stadtplanern, Wissenschaftlern, Pädagogen und Nutzern Empfehlungen, Konzeptionen und Handreichungen für die (Um)Bauwelle der Schulen in Baden-Württemberg diskutiert und entwickelt. Diese sollen für zukünftige Schul(um)bau-Projekte den Entscheidungsträgern aus den Kommunen und Planern eine Hilfestellung bei ihrer Arbeit sein. Parallel zum Symposium werden Teststudien eines studentischen Wettbewerbs und athmosphärische Modelle zum Umbau einer Stuttgarter Schule ausgestellt.

Als Referent ist auch Valentin Helling als Vertreter der Alemannenschule Wutöschingen eingeladen. Der Titel seines Vortrags lautet "When a flower doesn´t bloom, you fix the environment not the flower".
DiLer-Login