ASW-Musical 2019: Ausgetickt

00

Tage


00

Stunden


00

Minuten


00

Sekunden


Die Alemannenschule lädt am 20., 21. und 22. März zum Musical „Ausgetickt? - Die Stunde der Uhren“ ein.

Seit Jahren präsentiert die Alemannenschule Wutöschingen Musicals. Beim diesjährigen Musical „Ausgetickt?“ zeigen die Lernpartnerinnen und Lernpartner der Gemeinschaftsschule ihr Talent. Für die Öffentlichkeit sind drei Aufführungen angesetzt. Am Mittwoch, dem 20. März, am Donnerstag, dem 21. März und am Freitag, dem 22. März - jeweils um 19.00 Uhr - finden die Aufführungen in der Klosterschüer in Ofteringen statt. Der Eintritt ist frei. Das Musical steht unter der bewährten Leitung von Stefan Ruppaner und Friederike Bohn.
Die Uhren (dargestellt von den Akteuren) marschieren pausenlos auf und ab, angetrieben werden sie von der Superuhr und ihren Gehilfen. Aber so ganz allmählich fängt es an, im Uhrenland zu rumoren. Die ersten, die von ihrer Arbeit genervt werden, sind Bobby, der Aufziehwecker und Elvis, der Radiowecker. Unter der Verfolgung der Superuhr kommen sie bei der alten Sonnenuhr unter, diese ist die Gegenspielerin der Superuhr. Nach und nach fallen auch die anderen Uhren aus der Rolle. Die rote Armbanduhr tickt plötzlich nicht mehr richtig. Sie hat sich in die Taucheruhr verknallt. Kurz darauf stört entsprechend auch bei dieser die „Liebe im Getriebe“. Nach und nach stellen die Uhren fest, dass es Wesentlicheres gibt als das ewige Gehetze im Takt der Zeit. Die Superuhr hält wenig von diesen neuen Ideen. Immer mehr Uhren tauchen auf und damit auch immer mehr Fragen: Gelingt den Weckern die Flucht? Was plant Rita Rolex? Wer versteckt sich hinter Öli und Schrauber? So bunt wie die Uhrenwelt ist die Musik: Rock, Funk, Polka, Ballade, Swing, Hip-Hop-Rap, Walzer, Marsch-Parodie. Alles in allem: Ein Musical mit Ohrwurmcharakter!
DiLer-Login