Vom Anfangsunterricht bis zum Abitur..

Der Übergang von der Grundschule in eine weiterführende Schule, sowie von der Sekundarstufe I in das Gymnasium stellt Kinder oftmals vor große Herausforderungen. Nicht nur müssen sie sich in einer komplett neuen Umgebung orientieren und neue Freunde finden: Auch die fachlichen Ansprüche wachsen mit jedem Übergang enorm.

In Baden-Württemberg bietet die eingerichtete Schulform der Gemeinschaftsschulen die einmalige Möglichkeit, die schulische Bildung der Kinder unabhängig von Übergängen zu denken: Die beiden Grundschulen der Alemannenschule (Wutöschingen und Wutöschingen - Degernau) ziehen an einem Strang mit der weiterführenden Gemeinschaftsschule. Und weil die gymnasiale Oberstufe aus der bestehenden Gemeinschaftsschule heraus entwickelt wird, wird auch der Übergang in die Oberstufe für die Kinder gut handhabbar gestaltet.

Das betrifft viele Bereiche: So werden die Kinder in ihren ersten vier Schuljahren in der Grundschule bereits konsequent auf das selbstorganisierte Lernen ab Klassenstufe 5 vorbereitet. In Zusammenarbeit mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg werden die Kinder schon ab der dritten Klasse im richtigen Umgang mit digitalen Medien geschult, um dann auch ab der fünften Klasse die technischen Geräte reflektiert nutzen zu können. Auch das Übernehmen von Verantwortung für sich selber und andere gehört bereits in der Grundschule mit zum Konzept.