Freie Stillarbeit / Stille Freiarbeit

Beim Selbstverantwortlichen Lernen (SVL) sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, Verantwortung für ihr eigenes Tun zu übernehmen, sich Ziele zu setzen und Pläne zu schmieden, wie diese zu erreichen sind.

Zur Umsetzung des Konzepts ist die Methodenkompetenz von zentraler Bedeutung.

Konsequentes Einüben von Freier Stillarbeit ist eine der Grundlagen des SVL. Die Kompetenzraster sind die Grundlage der Lernberatung.

Die Buchstaben F und S stehen sowohl für „Freie Stillarbeit“ und „Stille Freiarbeit“, als auch für die Begriffe „Flüstern und Schleichen“.

Diese Verhaltensweisen sind beim SVL ebenso wichtig wie das Einhalten der Ordnung, das durch das O repräsentiert wird.

FS findet vor allem Anwendung in den Bereichen in denen der Unterricht noch mit Klassen in Klassenzimmern stattfindet. Während in der Sekundarstufe das Individualisierte- und Kooperative- Lernen räumlich getrennt stattfindet, muss im traditionellen Bereich z.T. noch eine zeitliche Trennung vorgenommen werden. 

Besonders im Bereich der Grundschule wird durch FS die Grundlage für das Selbstverantwortliche Lernen gelegt. Das Konzept der Freien Stillarbeit hat sich seit vielen Jahren bewährt. Ohne diese Grundlage wäre kein so erfolgreiches Konzept entstanden, wie es inzwischen in der Sekundarstufe etabliert ist.