Rhythmisierter Tagesablauf der Ganztagsschule

Die Rhythmisierung des Unterrichtstages ermöglicht kindgerechtes Lernen und Arbeiten. Leben ist durchgängig rhythmisch und nicht etwa mechanisch-linear konstituiert.

Der menschliche Körper unterliegt vielfältigen vorgegebenen rhythmischen Ordnungen. Eine Schule, die Kindern bis zu sechs oder sogar sieben Unterrichtsstunden am Vormittag zumutet, kämpft gegen den Biorhythmus des Menschen und fordert erheblich mehr Kraft.

Schule sollte daher Wochen- und Tagesplanung nach rhythmischen Gesichtspunkten überprüfen. Vor allem der Gesamtverlauf eines Tages sollte auf den Wechsel von Phasen der Anspannung und Erholung hin geplant werden.

Die Alemannenschule als Gemeinschaftsschule erfüllt diese Anforderungen optimal.

  • Musikalischer Frühbeginn,
  • Individuelles- und Kooperatives Lernen am Morgen,
  • eine gestaltete und betreute Mittagsfreizeit
  • sowie die Club-Struktur am Nachmittag

wichtige Säulen der Rhythmisierung.