Was sind gute Schulen? (1)

Bildung gilt weltweit als grundlegende öffentliche Aufgabe moderner Gesellschaften, die im Rahmen ausdifferenzierter Funktionssysteme (in der Regel zu- nächst in Schulen) organisiert wird. Der zunehmende Einfluss globaler Entscheidungen erfordert immer wieder neu die Reflexion über die Geltung von Bildung als Kontingenz- formel des Erziehungssystems. In den Zielsetzungen der UNO seit 1948 geht es hierbei um den Anspruch der Aufklärung, die Selbstbestimmung und Mündigkeit des Menschen durch Bildung zu ermöglichen. Freiheit gilt dabei als dem Bildungsbegriff innewohnende zentrale Kategorie. Als Pädagogische Freiheit der professionellen Akteure in Bildungs- systemen ist sie unabdingbar und eine Voraussetzung für gelingende Bildungsprozesse. Die moderne Globalisierung hat erhebliche Auswirkungen auf die Autonomie der Bil- dungssysteme. Dies gilt insbesondere in Verbindung mit der zunehmenden Intervention der Politik auf originär pädagogische Fragestellungen.

Pädagogik heute: Was sind gute Schulen? (Autoren: Johannes Zylka & Margret Ruep)

ASW-Buch - 24,95 €